Casino Dealer – Traumjob oder Albtraum

Live-Casino Blackjack Girl

Wer seine Zeit gerne mit Casinospielen verbringt und dabei garantiert Geld machen möchte, für den könnte der Job als Casino Dealer interessant sein. Doch wie läuft der Beruf ab? Was muss man dafür können und wie viel Geld verdient ein Dealer eigentlich?

Wie viel Geld verdient ein Casino Dealer?

Früher war es üblich, dass ein Dealer ausschließlich mit Trinkgeldern bezahlt wurde. Alle Trinkgelder werden dabei in einem sogenannten Tronc gesammelt und am Ende des Monats nach einem Verteilungsschlüssel an die Mitarbeiter ausgezahlt.

Da Casinobesucher immer geiziger geworden sind, stocken Casinos die Gehälter heutzutage auf. Wie viel Sie genau verdienen, hängt aber immer noch von der Großzügigkeit der Spieler ab. Denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal im Casino Geld gewinnen und geben Sie dem Dealer ein nettes Trinkgeld. Schon seit den Zeiten von Knigge weiß man, dass Geiz keine erstrebenswerte Art im Umgang mit Menschen ist.

Was muss ich können um Casino Dealer zu werden?

Um ein Dealer oder Croupier im Casino zu werden, sind keine besonderen Vorkenntnisse oder besondere Qualifikationen nötig. Allerdings sollten Sie gut mit Zahlen umgehen können, sonst werden Sie in der Ausbildung schnell merken, dass dieser Beruf nicht der richtige für Sie ist.

Da Sie zu jeder Zeit das Casino repräsentieren, sollten Sie darüber hinaus ein gepflegtes Äußeres haben und ein schönes Lächeln ist besonders für Trinkgelder von Vorteil. Sie sollten gut im Umgang mit Menschen, charmant, selbstbewusst und nicht schnell aus der Ruhe zu bringen sein.

Wenn Sie einen Fehler machen oder Spieler viel Geld verlieren, kann es am Tisch schon mal ungemütlich werden. Sie müssen zu jeder Zeit Herr Ihrer Emotionen sein und stets freundlich bleiben. Das ist leichter gesagt, als getan.

Wie kann ich den Beruf des Casino Dealer erlernen?

Um den Beruf des Casino Dealer tatsächlich zu erlernen ist eine Ausbildung dazu nötig. Solche Kurse werden regelmäßig von Casinos angeboten. Mittlerweile gibt es auch Schulen für Dealer, die unabhängig von einem einzelnen Casino Dealer ausbilden.

Roulette Croupier Casino

Die Grundlagen erlernen Sie je nach Spiel in ein bis drei Monaten. Ihre Karriere starten Sie dabei immer als Blackjack oder Poker Dealer. Roulette-Croupier zu werden erfordert etwas mehr Zeit und gehört zu den anspruchsvollsten Tätigkeiten eines Casino Dealer. In der Regel werden Sie zunächst nur als Teilzeitkraft eingesetzt. Damit lässt sich der Beruf wunderbar mit einem Studium vereinbaren.

Wie sind die Arbeitszeiten eines Casino Dealer?

Möchten Sie Ihre Abende mit Freunden und Familie verbringen? Oder das Wochenende ausspannen? Dann ist der Beruf des Casino Dealers nichts für Sie. Wenn andere frei haben, müssen Sie arbeiten. Da geht es einem Casino Dealer nicht anders als Kellnern, Köchen oder Krankenhausmitarbeitern.

45 Minuten Stunde

Sie arbeiten in Schichten und einer 45-15 Taktung. Das bedeutet, Sie arbeiten 45 Minuten und haben dann 15 Minuten Pause. Die Arbeit als Dealer erfordert hohe Konzentration, denn jeder Fehler kostet das Casino Geld. Diese Konzentration über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten ist schwierig und daher haben Sie jede Stunde 15 Minuten Pause.

Was sind mein Aufstiegsmöglichkeiten als Casino Dealer?

Ihr Status als Aushilfe kann bis zu zwei Jahre andauern. Danach erhalten Sie bei gut gemachter Arbeit einen Festvertrag im Casino. Wenn Sie diesen Vertrag haben, dann werden Sie auch intensiv in Baccarat und Roulette geschult. Wie schnell Sie dann aufsteigen hängt ganz alleine von Ihrer Leistung ab. Auf den Beruf des Dealer folgt in der Hierarchie in der Regel der Tischchef, stellvertretender Saalchef, Saalchef und Direktor.

Casino Dealer Arbeit in der Schweiz

Schweizer Casinos sind immer auf der Suche nach neuen Dealern. In der Regel erst einmal auf Teilzeitbasis für Poker oder Blackjack. Auf den Internetseiten von Schweizer Casinos finden Sie detaillierte Informationen zu den angebotenen Vorbereitungskursen.

Mitmachen kann grundsätzlich erst mal jeder Mann und jede Frau ab 18 Jahren. Der Kurst kostet kein Geld, doch es gibt auch keine Garantie dafür, dass sich Ihre Mühen lohnen. Am Ende des Kurses wählt das Casino die Teilnehmer mit den besten Leistungen aus.

Als Dealer im Live Casino arbeiten

Natürlich ist es auch möglich in einem Live Casino zu arbeiten. Allerdings gibt es momentan kein Live Casino aus der Schweiz. Die Studios mit Live Dealers befinden sich größtenteils in Osteuropa, Malta und Gibraltar. Ansonsten läuft der Beruf grundsätzlich so ab, wie in einem herkömmlichen Casino.

Live Casino Dealer werden über mehrere Wochen in den verschiedenen Spielen geschult, wobei es einen großen Unterschied gibt. Sie müssen nicht selber die Berechnungen für Gewinne machen. Dafür ist der Computer verantwortlich. Daher ist es, anders als im herkömmlichen Casino, auch üblich das Live Casino Dealer sofort in Roulette geschult werden.

Dafür kommt dem Umgang mit Spielern eine noch größere Aufmerksamkeit zu Gute. Die Zeit, die ein Casino Dealer braucht um Gewinn zu berechnen und auszuzahlen, wird im Live Casino mit Small Talk verbracht. Arbeitszeiten können von Live Casino zu Live Casino variieren. Sie können zum Beispiel einer 30-30 Taktung unterliegen. 30 Minuten arbeiten, 30 Minuten pausieren. Dafür geht die Schicht dann allerdings auch insgesamt 12 Stunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.